skizunft-badboll.dePfeilOrganisationPfeilGeschichte

Geschichte der Skizunft Bad Boll e.V.

Skikurse 1986

Gilt 1980 als Gründungsjahr der Skizunft, so reichen unsere Wurzeln doch noch weiter zurück. Denn bereits in den späten 70er Jahren veranstaltete die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins Skikurse. Lange vorbei, aber längst nicht vergessen sind die seinerzeit am Tempele in Boll ausgetragenen Abschlussrennen der Skikurse. Ein mobiler Lift, gebaut als umlaufendes Drahtseil mit anklemmbaren Haltebügeln beförderte die Rennläufer zum Start, bevor es entlang vieler Zuschauer und großartiger Anfeuerung talwärts ging.

Unter der Leitung und dem großen Engagement von Julius Halder war damals schon die Weitergabe von skitechnischem Können an die Jugend das Hauptinteresse. So war es auch zu großen Teilen er, der mit Unterstützung begabter Skifahrer die Skizunft im Jahr 1980 als eigenen sporttreibenden Verein ins Leben rief, entstanden aus dem Schwäbischen Albverein. Seine Idee lebte weiter und die Skizunft wuchs schnell zu einer festen Größe, die in kürzester Zeit auch in den umliegenden Gemeinden bekannt war.

Tiefschnee Jerzens 1983

Dem Wandel der Zeit folgend, fanden die Skikurse bald auch im Allgäu statt. Binnen weniger Jahre betreuten die Lehrkräfte weit über 100 Kursteilnehmer je Saison. Mehr und mehr meldeten sich auch Erwachsene zu den Skikursen an, um ihr Fahrkönnen zu verbessern. Seit den 80er Jahren wuchsen die Ausbilder zusammen zu einem richtigen Lehrteam. Immer wieder stießen und stoßen neue junge Talente größtenteils aus den eigenen Reihen hinzu, die kontinuierlich  qualifizierte Lehrgänge der Skiverbände besuchen.  So können wir heute stolz auf ein stattliches Potential an Lehrkräften mit hohem Ausbildungsstand blicken. Alle leben eine Grundidee der Skizunft, skifahrerisches Können weiterzugeben.

Snowboardausbildung

Gleiches gilt auch für den gesamten Bereich der Snowboardausbildung, die wir in der Skizunft bereits seit 1995 anbieten und die sich schnell zu einer festen Größe mit stetigem Zulauf entwickelt hat.

Dem Skitrend folgend ist seit einigen Jahren das Carving zum festen Bestandteil des alpinen Ski- und Snowboardunterrichts gewachsen. Ebenfalls seit unseren Gründerjahren sind wir stolz, stets auch im Langlauf ein vielseitiges Angebot bieten zu können.

Die Ski- und Snowboardkurse sind aber nur ein Segment unseres Vereinsangebots. Einen wesentlichen Anteil nehmen die zahlreichen Tages- und Wochenendausfahrten sowie Jugend- und Familienfreizeiten ein, die wir auch bereits knapp 30 Jahre lang anbieten. Viele Mitglieder und Gäste haben uns auf diesen Ausflügen begleitet, dabei oft wunderschöne Skitage erlebt.

Mit der Vereinsgründung im Jahre 1980 startete zeitgleich ein Skigymnastikangebot, damals noch im Tischtennisraum der evangelischen Akademie, dann in der Aula, bevor wir 1992 in der Schulturnhalle unterkommen konnten. Dort trainieren wir über die Wintermonate, im Sommer bieten wir im Freien Lauf- und Nordic-Walking Training für jedermann an. Dieses Freizeitangebot ergänzen wir seit Jahren mit einem bunt gemischten Sommerprogramm, um die schneelose Zeit zu überbrücken.

Sketsch Jugendfreizeit Warth 1988

Über all die Jahre hinweg ist neben dem Wintersport- und Freizeitangebot auch die Jugendförderung als weitere Grundidee der Skizunft bestens gelebt worden. Schon mehrere Generationen von Jugendlichen haben die Jugendarbeit geprägt und gestützt. Hier wird vorbildliche Vereinsarbeit geleistet und wir bewundern zu Recht unsere Jugendgruppe bereits über viele, viele Jahre als ein wertvolles Juwel unserer Skizunft. Seit Gründung des Vereins hat auch die Vorstandschaft immer maximale Unterstützung gegeben.

Die Vereinsführung, der Ausschuss und die Besetzung der Fachbereiche unterlag seit der Gründung einigem Wandel, Gesichter gingen, neue kamen hinzu. Trotzdem sitzen im Ausschuss heute noch  einige Gründungsmitglieder. Das zeichnet uns als funktionierenden, aber auch als jungen Verein aus. Der positive Zuspruch in der Öffentlichkeit und das, was wir heute als Verein darstellen, sind die beste Bestätigung dafür, daß die Vereinsführungen all die Jahre bestens gearbeitet haben. Stolz zählen wir heute 380 Mitglieder.

Gisela Halder und Dieter Kussmaul

Die Geschäftsstelle, die seit der Gründung 1980 bis 2007 von Gisela Halder bravourös geführt wurde, war sicher ein maßgeblicher Garant für unseren Erfolg.
Im Jahre 2007 haben wir unsere neue Geschäftsstelle eingerichtet, die jetzt von Petra Berner geleitet wird.

Tragende Säule und einer der großen Macher der Skizunft war viele Jahre Dieter Kussmaul, der engagiert und mit vielen Impulsen die Skizunft maßgeblich entwickelt hat. Viel unseres heutigen Erfolges geht auf sein Wirken zurück. Seit der Gründung war er 12 Jahre Ausbildungsleiter und weitere 12 Jahre 1. Vorsitzender.
Zurecht hat er in 2006 die Ehrenmitgliedschaft erhalten, ebenso wie Gisela Halder.

Seit 2004 hat Wolfgang Latzko den 1.Vorsitz übernommen und trägt im Vorstandsteam mit seinen Stellvertretern Karl-Heinz Bisten und jüngst jetzt Simon Stark die Verantwortung für die Skizunft. Dabei wird das Vorstandsgremium vom erweiterten Vorstand und dem Ausschuss bestens unterstützt.

Auf der engagierten Arbeit aller basiert unser sehr gut aufgestellter Verein. Darauf sind wir stolz.

Fortbildung Hintertux 1990
Koralpe 1989
Skikurs Jungholz 1987
Gruppenbild Warth 1988

Weitere Bilder gibt es in unserer Bildergalerie ... hier

 

Skizunft SAV Bad Boll e.V. | Kornbergweg 36 | 73087 Bad Boll
Tel.: 07164 / 14 98 877 | Fax: 07164 / 14 98 878 | info@skizunft-badboll.de
Impressum | AGB's